März 31, 2019

Die IOTA Foundation unterstützt LEDGER Venture Builder bei der Förderung humanzentrierter DLT-Lösungen

Die IOTA Foundation unterstützt LEDGER Venture Builder bei der Förderung humanzentrierter DLT-Lösungen

Finanzierung in Höhe von 200.000€ und 12-monatiges Programm für das IOTA- und DLT-Entwicklungsökosystem

Die IOTA Foundation ist stolz darauf, LEDGER zu unterstützen, ein von der Europäischen Kommission finanziertes Projekt, das nach Mitarbeitern sucht, die mit dezentralen Technologien arbeiten. Ausgewählte Teams greifen auf ihr zwölfmonatiges Programm zu und erhalten bis zu 200.000€.

LEDGER sucht nach Unternehmensideen, die die Datensouveränität respektieren und in alternativen Bereichen zur Konzentration von Daten auf einigen proprietären Plattformen eingesetzt werden. Die EU wird in diese Angelegenheit investieren, indem sie 32 Teams zu Unternehmen mit einem soliden Geschäftsmodell mit Schwerpunkt auf menschlichen Werten aufstockt.

LEDGER ist Teil der Internetinitiative Next Generation Internet der Europäischen Union und stimmt mit den Zielen der am April 2018 unterzeichneten Europäischen Blockchain Partnerschaft überein. Von dem Gesamtbetrag werden 5,6 Mio. EUR in bar an Teams verteilt, die dezentrale Technologien (auch Blockchain genannt) für die Datenverwaltung einsetzen. Die Frist für die erste offene Ausschreibung endet am 30. April.

Bislang hat die Europäische Kommission mehr als 80 Millionen Euro in Blockchain-Projekte für gesellschaftliche Zwecke investiert. Bis zum Jahr 2020 rechnet die Europäische Kommission mit rund 300 Millionen Euro für Blockchain-Initiativen wie LEDGER.

Die IOTA Foundation freut sich, die LEDGER-Initiative aufgrund ihrer bürgerorientierten Ausrichtung zu unterstützen. Die Verlagerung von externen Inhabern persönlicher Daten hin zu einem menschenzentrierten Modell ist ein Schwerpunkt der Stiftung. Daher wurde das IOTA-Protokoll so konzipiert, dass Einzelpersonen neben dem IoT die Möglichkeit erhalten, sich dezentral mit ihrer Umgebung zu beschäftigen.

LEDGER bietet den Mitgliedern des IOTA-Ökosystems die Möglichkeit, Unternehmen zu gründen, die Einzelpersonen befähigen und die digitale Governance durch den Einsatz von Distributed Ledger-Technologien verändern.

Wir fordern die IOTA-Community auf, sich bis zum 30. April zu bewerben. Weitere Informationen und die Beantragung von Fördermitteln finden Sie unter: https://ledger-open-call.fundingbox.com/.

_____

LEDGER ist ein Konsortium unter der Führung von FundingBox (Polen, Spanien und Dänemark) in Partnerschaft mit Dyne (Holland) und BLUMORPHO (Frankreich und Deutschland).

Kontaktstelle für LEDGER:

Andres Sanchez: andres@fundingbox.com

Federico Bonelli: fredd@dyne.org

Cassandra Holden: holden@blumorpho.com

Über IOTA:
IOTA ist eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Deutschland. Die Aufgabe der IOTA Foundation besteht darin, die Entwicklung und Standardisierung neuer Distributed Ledger-Technologien (DLT), einschließlich des IOTA Tangles, zu unterstützen. Das IOTA Tangle ist ein innovativer DLT-Typ, der speziell für die Internet of Things (IoT) -Umgebung entwickelt wurde. Es handelt sich um ein Open-Source-Protokoll, das neuartige Machine-to-Machine-Interaktionen (M2M) ermöglicht, einschließlich sicherer Datenübertragung, Echtzeit-Mikrobezahlungen ohne Gebühren sowie der Sammlung und Verbreitung sensorgestützter und anderer Daten.


Quelle: https://blog.iota.org/iota-foundation-supports-ledger-venture-builders-to-foster-human-centric-dlt-solutions-7e7fd0e72380